Tiroler sind Meister im Flirten am Arbeitsplatz

Mehr als die Hälfte der Befragten (55 Prozent) gab in dem westlichen Bundesland an, dass gegen Liebe im Job nichts einzuwenden sei. Die Wiener hingegen trennen strikter zwischen beruflich und privat.

Innsbruck - Tiroler Singles sind Meister im Flirten am Arbeitsplatz. Das geht aus einer Umfrage der Online-Partneragentur Parship hervor. Mehr als die Hälfte der Befragten (55 Prozent) gab in dem westlichen Bundesland an, dass gegen Liebe im Job nichts einzuwenden sei. Auch die Salzburger (52 Prozent) vertreten mehrheitlich diese Ansicht. Am strengsten nehmen es die Wiener, lediglich 37 Prozent können einem Flirt mit Kollegen etwas abgewinnen.

40 Prozent der 1.172 befragten Singles haben Erfahrung mit Liebe am Arbeitsplatz: 15 Prozent führten eine längere Beziehung, zwölf Prozent hatten eine Affäre und genauso viele haben zumindest für einen Kollegen geschwärmt.

Weitere Ergebnisse der Umfrage: Vier von fünf Singles arbeiten gerne und sind mit ihrem Job zufrieden (Tiroler: 88 Prozent, Oberösterreicher: 83 Prozent, Vorarlberger: 82 Prozent). Karriere ist vor allem den Salzburgern wichtig (72 Prozent), die Steirer nehmen das Thema am gelassensten (61 Prozent). Jeder fünfte Single macht wöchentlich mehr als sechs Überstunden - am häufigsten müssen Kärntner länger arbeiten (26 Prozent). (APA)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren


Schlagworte