24-jährige Tirolerin starb nach Kollision mit Lkw im Krankenhaus

Der Unfall hatte sich am 25. Oktober in Heiterwang ereignet. Die 24-Jährige war auf die Gegenfahrbahn geraten und kollidierte mit dem Lkw. Die Frau erlag am Freitag ihren Verletzungen.

Heiterwang - Nach einem Frontalzusammenstoß mit einem Lkw auf der Fernpassstraße (B179) im Außerfern ist eine 24-jährige Tirolerin im Krankenhaus gestorben. Laut Polizeiangaben vom Freitag erlag die Frau zu Allerheiligen ihren Verletzungen. Die 24-Jährige war mit ihrem Wagen auf die Gegenfahrbahn geraten und mit dem Schwerfahrzeug kollidiert. Sie wurde mit schwersten Verletzungen in die Klinik nach Murnau in Bayern gebracht.

Der Unfall hatte sich am 25. Oktober auf der B179 im Gemeindegebiet von Heiterwang ereignet. Der Lkw durchbrach nach dem Zusammenstoß die Leitschiene und stürzte über die angrenzende Böschung ab. Der Lenker wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Die 24-Jährige wurde nach der Bergung ins Krankenhaus nach Reutte gebracht, von wo sie schließlich in die Klinik nach Murnau überstellt wurde. (APA)


Kommentieren


Schlagworte