Einen Jux wollen sie sich machen

Heute Abend werden zum 13. Mal die Nestroy-Preise verliehen. Robert Meyer moderiert die Gala, die von ORF III übertragen wird.

Wien –Im Wiener Museumsquartier wird heute Abend der heimischen Theaterszene eine Bühne geboten: Zum 13. Mal werden die begehrten Nestroy-Preise vergeben, die Gala wird von Volksopern-Direktor Robert Meyer – einem ausgewiesenen Nestroy-Experten – moderiert. Drei der 13 Preisträger können dem Abend entspannt entgegenblicken, schließlich steht schon seit Längerem fest, dass Karlheinz Hackl für sein Lebenswerk geehrt wird, Daniel Kehlmann für sein Stück „Die Geister von Princeton“ einen Nestroy erhält und Olaf Altmann als bester Ausstatter ausgezeichnet wird.

Die restlichen Gewinner werden aber erst am Abend erfahren, ob sie ihre Dankes­rede auspacken müssen. Ausgezeichnet werden dann der beste Schauspieler und die beste Schauspielerin, die beste­ Nebenrolle, die beste Regie, der beste Nachwuchs, die beste­ Off-Produktion, die beste­ deutschsprachige Aufführung und das beste Stück aus den Bundesländern. Zudem vergibt die Jury einen Spezial­preis, für den unter anderem Puppenspieler Nikolaus Habjan­ nominiert ist, der auch im Unterhaltungsprogramm der Gala auftreten wird.

Beim Nestroy-Publikumspreis, für den im Internet abgestimmt werden konnte, dürfen sich mit Gregor Bloéb und Katharina Straßer zwei Tiroler Siegeshoffnungen machen. ORF III überträgt die Gala ab 20.50 Uhr live zeitversetzt. Davor meldet sich Barbara Rett vom roten Teppich. (fach)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren


Schlagworte