„Curiosity“ fand auf dem Mars bisher kein Methangas

Der Nachweis von Methan wäre ein Hinweis auf ehemaliges mikrobielles Leben. Doch Curiosity fand bisher keine Spuren des Gases.

Los Angeles - Der Mars-Rover „Curiosity“ hat nach ersten Untersuchungsergebnissen noch keine Spuren von Methan in der Atmosphäre des Planeten Mars entdeckt. Die Testergebnisse sind nach Angaben des mit der Analyse betrauten NASA-Labors in Kalifornien noch nicht endgültig.

Die bisherigen Ergebnisse würden aber Erkenntnisse früherer Untersuchungen bestätigen, denen zufolge kein Methan auf dem Mars gefunden worden sei. Bei Beobachtungen mit Teleskopen von der Erde aus waren 2003 Hinweise auf große Mengen des Gases auf dem Mars entdeckt worden.

Ein Nachweis von Methan auf dem Mars würde von Wissenschaftlern als Indiz darauf gewertet, dass es auf dem Planeten einst mikrobielles Leben gab. Auf der Erde entsteht das Gas unter anderem als ein Nebenprodukt mikrobiellen Lebens. Doch auch durch nichtbiologische Prozesse kann Methan entstehen.

„Curiosity“ war am 6. August mit einer völlig neuartigen Technik sicher auf dem Mars gelandet. Der Roboter der US-Raumfahrtbehörde NASA soll zwei Jahre lang den Roten Planeten erkunden und nach Spuren von organischem Leben suchen. (APA/sda)


Kommentieren


Schlagworte