Bremen entscheidet Ösi-Duell gegen Mainz knapp für sich

Durch einen 3:2-Erfolg gegen Düsseldorf schob sich Bayer Leverkusen auf Platz vier vor.

Leverkusen - Bayer Leverkusen hat das rheinische Derby gegen Fortuna Düsseldorf gewonnen und den Sprung auf den vierten Tabellenplatz der deutschen Bundesliga geschafft. In einer turbulenten Party setzte sich Bayer am Sonntag mit 3:2 gegen den Aufsteiger durch. Sidney Sam (16. Minute), Andre Schürrle (41.) und Gonzalo Castro (66.) trafen für die Hausherren. Nando Rafael (40.) und Ken Ilsö (86.) erzielten die Tore für die Fortuna, die als 15. weiter im Tabellenkeller steckt. Bei Leverkusen sah Ex-DFB-Nationalspieler Simon Rolfes (65.) nur 77 Sekunden nach seiner Einwechslung wegen groben Foulspiels die Rote Karte.

Das zweite Sonntagsspiel entschied Werder Bremen dank eines Doppelpacks von Aaron Hunt mit 2:1 für sich. Für die Gäste hatte Adam Szalai zwischenzeitlich ausgeglichen. Insgesamt standen bei der Partie fünf ÖFB-Teamkicker auf dem Platz. Sebastian Prödl, Zlatko Junuzovic und Marko Arnautovic zählten dabei zu den besten Bremern. Während Julian Baumgartlinger im Mainzer Mittelfeld eine gute Leistung bot, fiel Andreas Ivanschitz bei der Tuchel-Elf durch das Vergeben von zwei Großchancen auf. (dpa, tt.com)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren


Schlagworte