Skifahrerin stürzte in Wassergraben und drohte zu erfrieren

Die 49-Jährige wollte den Graben überqueren. Sie stürzte und landete im Wasser. Die Frau konnte sich nicht mehr selbst befreien. Völlig durchnässt und unterkühlt wurde sie geborgen.

Alpbach – Am Sonntagnachmittag fuhr eine Skifahrerein auf der sogenannten „Baumgarten Abfahrt“ im Skigebiet Alpbach talwärts. Die 49-Jährige verließ nördlich der Baumgartenalm die gekennzeichnete Piste. Sie geriet an einen Geländegraben.

Als sie den wasserführenden Graben überqueren wollte, stürzte die Skifahrerin. Die Schneedecke brach, die Frau landete im knietiefen Wasser. Die völlig durchnässte Wintersportlerin konnte sich nicht mehr selbst befreien. Bei minus elf Grad drohte sie zu erfrieren.

Die Bergrettung Alpbach befreite die völlig erschöpfte 49-Jährige schließlich. Sie wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus nach Schwaz transportiert. (tt.com)


Kommentieren