Junge Frauen im Mühlviertel in Auto gelockt und belästigt

Ein Verdächtige soll für zumindest drei Fälle verantwortlich sein. Sein letztes Opfer sprang aus dem Fahrzeug und brachte sich so in Sicherheit.

Freistadt - Ein 42-jähriger Mann, der zumindest dreimal versucht haben soll, in Pregarten (Bezirk Freistadt) Mädchen bzw. junge Frauen in sein Auto zu locken und sexuell zu belästigen, ist von der oberösterreichischen Polizei geschnappt worden. Sein letztes Opfer sprang aus dem Fahrzeug und brachte sich so in Sicherheit. Die Polizei vermutet, dass dem Verdächtigen noch weitere Fälle zuzuschreiben sind, wie die Pressestelle am Dienstag mitteilte.

Am Sonntag gegen 5 Uhr sprach der Afrikaner eine 24-jährige Nachtschwärmerin an, die gerade am Heimweg war. Er bot ihr an, sie nach Hause zu bringen. Sie stieg in seinen Wagen, während der Fahrt wurde der Mann aber zudringlich. Als er kurz anhielt, öffnete sie die Fahrzeugtür, sprang hinaus, flüchtete und erstattete Anzeige.

Bei den Ermittlungen stießen die Beamten auf den 42-Jährigen und stellten fest, dass er für zumindest zwei weitere ähnliche Fälle verantwortlich sein dürfte: Im Winter 2011/2012 machte er sich an eine 18-Jährige heran, im Mai des Vorjahres an eine 15-Jährige. Sie stieg allerdings nicht in den Wagen, sondern lief gleich davon. Der Verdächtige ist teilweise geständig und wurde auf freiem Fuß angezeigt. Die Kriminalisten vermuten, dass es noch weitere Vorfälle gab, die aber nicht angezeigt wurden, und rufen mögliche Opfer auf, sich zu melden. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte