Fußgänger in Innsbruck auf Schutzweg von Pkw erfasst

Der 83-jährige Fußgänger erlitt schwere Verletzungen am Kopf. Er wurde in die Innsbrucker Klinik gebracht.

Innsbruck – Ein 83-jähriger Fußgänger wurde am Dienstag gegen 10 Uhr bei einem Verkehrsunfall in Innsbruck schwer verletzt. Der Innsbrucker wollte in Hötting einen Schutzweg überqueren und wurde von einem Pkw erfasst. Der Mann wurde zu Boden gestoßen und zog sich dabei schwere Verletzungen am Kopf zu. Der 83-Jährige wurde in die Innsbrucker Klinik gebracht.

Der Unfalllenker, ein 24-jähriger Mann aus Serbien, dürfte den Tiroler beim Einbiegen in die Kreuzung übersehen haben. (tt.com)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren