Auto stürzte über Böschung und landete auf dem Dach

Leicht verletzt wurde ein 33-jähriger Oberländer bei einem Verkehrsunfall in Zirl. Er geriet mit seinem Auto über den Fahrbahnrand hinaus und stürzte über eine Böschung. Ein weiterer Unfall mit Fahrerflucht ereignete sich in Lienz.

Zirl/Lienz – Ein Verkehrsunfall mit glimpflichem Ausgang ereignete sich am Dienstagnachmittag in Zirl.

Ein 33-jähriger Oberländer war gerade auf der B171 unterwegs, als er mit seinem Pkw aus unbekannter Ursache über den linken Fahrbahnrand hinauskam und etwa 30 Meter über eine Böschung stürzte.

Das Auto überschlug sich mehrmals und kam in dem darunterliegenden Feld auf dem Dach zum Stillstand. Laut Polizei besaß der Fahrer keinen gültigen Führerschein und war zudem alkoholisiert.

Ein Alktest ergab 1,76 Promille. Der 33-Jährige wurde leicht verletzt in die Klinik nach Hall gebracht. Am Auto entstand Totalschaden.

Verkehrsunfall mit Fahrerflucht

Ein weiterer Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstag in Lienz. Nach Angaben der Exekutive ereignete sich der Unfall zwischen 8.00 und 17.00 Uhr bei der Altstoffsammelstelle am Bahnhof Lienz.

Dabei wurde ein Pkw durch einen Aufprall gegen die Mauer des Altstoffsammelzentrums gedrückt. Am Fahrzeug entstanden erhebliche Beschädigungen, an der Mauer geringere, berichtet die Polizei. Der Unfalllenker beging Fahrerflucht. Die Polizei Lienz bittet um Hinweise. (tt.com)


Kommentieren


Schlagworte