Flüchtiger Ex-Polizist aufgespürt - Schießerei in Kalifornien

Nach einem Einbruch soll der Flüchtige mit einem gestohlenen Auto geflüchtet sein. Er habe zwei Polizisten durch Schüsse verletzt.

Los Angeles - Ermittler in Kalifornien sind einem seit Tagen wegen Mordes gesuchten Ex-Polizisten auf die Spur gekommen. Der 33-jährige Christopher Jordan Dorner habe in der Ortschaft Big Bear, rund 140 Kilometer östlich von Los Angeles, einen Einbruch verübt, berichtete der Sender CNN unter Berufung auf Polizeiangaben. Er soll mit einem gestohlenen Auto geflüchtet sein. Auf der Flucht habe der Mann zwei Polizisten durch Schüsse verletzt, meldete CNN.

Nachrichtensender zeigten Bilder von der verschneiten, ländlichen Region, in der die massive Suche nach Dorner fortgesetzt wurde. Seit knapp einer Woche fahndet die Polizei nach dem Mann, der drei Menschen, darunter einen Polizisten, umgebracht haben soll. Am Montag hatte die Justiz Anklage wegen Mordes und versuchten Mordes gegen den Flüchtigen erhoben. Die Behörden haben ein hohes Kopfgeld ausgesetzt. Dorners ausgebranntes Fahrzeug war vorigen Donnerstag in einer Bergregion nahe Big Bear gefunden worden.

Der ehemalige Polizist war 2009 nach einem Disziplinarverfahren vom Polizeidienst ausgeschlossen worden. In einem Manifest auf seiner Facebook-Seite stellte er sich kürzlich als Opfer von Rassismus dar. In dem Schreiben drohte er mehr als zwei Dutzend Menschen, darunter früheren Kollegen, mit Gewalt. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte