S&P senkte Kreditwürdigkeit Sloweniens auf „A-“

Die US-Ratingagentur Standard & Poor‘s (S&P) hat die Bonitätseinstufung für das Euroland Slowenien wie angedroht gesenkt. Die langfristige Bewertung sei um eine Stufe auf „A-“ verringert worden, teilte die Agentur am späten Dienstagabend mit. Die kurzfristige Einstufung wurde ebenfalls um eine Stufe auf „A-2“ gesenkt.

Weitere Maßnahmen stehen allerdings nicht bevor, der Ausblick wurde auf „stabil“ gesetzt. Begründet wurde die Maßnahme von S&P mit der steigenden Schuldenlast des Landes und den unsicheren Wachstumsperspektiven.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte