Grazer nach Spiellokal-Besuch beraubt und schwer verletzt

Maskenmänner überfielen den 76-Jährigen vor der Garage seines Hauses. Das Opfer erlitt einen Brustbeinbruch.

Graz - Auf dem Heimweg von einem Spiellokal ist Mittwochfrüh ein 76-jähriger Grazer von unbekannten Tätern überfallen worden. Der Senior wurde schwer verletzt, die maskierten Räuber flüchteten mit rund 4.000 Euro Bargeld.

Der 76-jährige Mann war gegen 1.15 Uhr vor seinem Haus im Bezirk Ries eingetroffen, als er im Bereich der Garage von zwei maskierten Täter niedergeschlagen wurde. Trotz der schweren Verletzungen - u.a. hatte er einen Brustbeinbruch erlitten - konnte das Opfer noch über Handy Hilfe holen: Er rief seinen Sohn an, der wiederum die Polizei alarmierte, wie Ermittlungsleiter Werner Rampitsch sagte. Die Frau des Grazers hatte im Haus geschlafen und von dem Überfall nichts bemerkt.

Das von der Polizei verständigte Rote Kreuz brachte den Verletzten ins LKH Graz. Von den beiden Tätern fehlte am Mittwochvormittag jede Spur. (APA)


Kommentieren


Schlagworte