Holländischer Schüler stürzte über Wasserfall ab

Die fünf Schüler verließen den gesicherten Skiraum. Einer der Jugendlichen rutschte über einen vereisten Wasserfall ab.

Niederau – Auf der selben Stelle, an der vor wenigen Tagen zwei deutsche Kinder abstürzten, rutschte am Mittwoch in Niederau ein Schüler aus Holland rund zwölf Meter über einen vereisten Wasserfall ab. Der Schüler blieb unverletzt. Er konnte wie seine vier Begleiter von der Bergrettung völlig durchnässt mittels Seilsicherung geborgen werden.

Die Schüler im Alter von 15 und 16 Jahren verließen den gesicherten Skiraum, weil sie Spuren im Schnee folgten und gerieten dabei in einen Graben. Da dieser sehr steil war, legten sie ihre Ski ab und gingen zu Fuß talwärts. Einer der Schüler stürzte über den Wasserfall ab.

Skiunfall in Tux

Im Skigebiet Rastkogel ereignete sich am Mittwoch ein Unfall mit einem Schwerverletzten. Ein 15-jähriger Deutscher übersah aufgrund des schlechten Wetters, dass das Gelände unmittelbar nach einer Kante steil in ein Bachbett abfiel.

Der Jugendliche stürzte in das Bachbett und blieb schwer verletzt liegen. Sein gleichaltriger Begleiter alarmierte die Rettungskräfte. Der 15-Jährige wurde in die Klinik nach Innsbruck geflogen. Er erlitt einen offenen Beinbruch, einen Kieferbruch und weitere Verletzungen. (TT)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte