US-Doppelsieg in Sotschi, Tirolerin Flock holt Rang elf im Weltcup

Den Gesamtweltcup-Sieg bei den Skeleton-Damen sicherte sich die Deutsche Marion Thees.

Sotschi - Das Saisonfinale im Skeleton-Weltcup der Damen hat am Samstag in Sotschi durch Noelle Pikus-Pace und Katie Uhlaender einen US-Doppelsieg gebracht. Für die Deutsche Anja Huber war Rang drei für den Gewinn des Gesamtweltcups minimal zu wenig, denn ihre Landsfrau Marion Thees behielt mit Rang vier gerade einmal vier Punkte Vorsprung. Die Österreicherin Janine Flock wurde in Rennen wie im Weltcup Elfte.

Skeleton-Weltcup Sotschi - Damen

1. Noelle Pikus-Pace (USA) 1:58,91 Minuten

2. Katie Uhlaender (beide USA) +0,11 Sekunden

3. Anja Huber (GER) 0,87

...

11. Janine Flock (AUT) 1,86

Weltcup-Gesamtwertung, Endstand

1. Marion Thees (GER) 1.678 Punkte

2. Huber 1.674

3. Uhlaender 1.580

...

11. Flock 1.248

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren