Großbrand oberhalb von Inzing: Wirtschaftsgebäude brannte nieder

Am Sonntag brannte der Zubau eines Bauernhofs oberhalb von Inzing vollkommen ab. Die Flammen griffen auch auf das Wohnhaus über. Die Bewohner erlitten eine Rauchgasvergiftung.

Inzing – Kurz nach 20 Uhr ist am Sonntagabend oberhalb von Inzing ein Feuer ausgebrochen. Die Situation war lange Zeit unklar. Betroffen war ein Bauernhof, der in den Dreißigerjahren schon ein Mal gebrannt hatte. Beim Feuer brannte ein Wirtschaftsgebäude vollständig ab. Die Flammen griffen auch auf das Wohnhaus über.

Die Bewohner konnten das Anwesen rechtzeitig verlassen. Sie erlitten jedoch eine Rauchgasvergiftung. Sie wurden ins Krankenhaus Hall gebracht.

Feuerwehren aus Inzing, Zirl, Hatting, Polling und Ranggen rückten zum Brandort aus. Auch die Feuerwehrschule Telfs stand im Einsatz. Über 140 Helfer kämpften gegen die Flammen an. Es mangelte an Löschwasser, was den Einsatz sehr schwierig machte. Die Feuerwehrmänner mussten kilometerlange Löschleitungen legen.

Aus dem teilweise eingestürzten Stall konnten die Feuerwehrmänner zwei Lämmer, zwei Schafe, ein Kalb und eine Ziege retten. Zwei Kälber und zwei Schweine konnten jedoch nicht befreit werden, teilte die Gemeinde Inzing mit. Ob sich noch weitere Tiere im Stall befanden, ist derzeit unklar.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Die Brandursache ist noch nicht bekannt. Am Montagvormittag nehmen Beamte des Tiroler Landeskriminalamts und ein Brandsachverständiger die Ermittlungen auf. (tt.com)


Kommentieren


Schlagworte