Golfstar Tiger Woods bleibt weiter Weltranglistenerster

Rory McIlroy verpasste in Houston die Chance, den Superstar des Golfsports von der Weltranglistenspitze zu stoßen.

  • Artikel
  • Diskussion

Houston - Golfprofi Rory McIlroy hat die Chance verpasst, Tiger Woods nach nur einer Woche wieder von der Spitze der Weltrangliste zu verdrängen. Der 23 Jahre alte Nordire kam bei den am Ostersonntag (Ortszeit) beendeten Houston Open mit 284 Schlägen nicht über den geteilten 45. Rang hinaus. McIlroy hätte das mit 6,2 Millionen Dollar dotierte Turnier der PGA Tour gewinnen müssen, um den amerikanischen Golfstar zu überholen.

Woods hatte vor einer Woche durch seinen Sieg beim Arnold Palmer Invitational in Florida Rang eins von McIlroy erobert. Der Superstar aus den USA stand nach 125 Wochen erstmals wieder an die Spitze.

Der Sieg bei den Houston Open ging an den Amerikaner D.A. Points. Er lag am Ende mit 272 Schlägen 16 unter Par und damit vor dem Schweden Henrik Stenson und seinem Landsmann Billy Horschel. Beide benötigten jeweils einen Schlag mehr. (dpa)


Kommentieren