Hund stürmte in Hühnergehege und biss Bruthenne tot

Der Mischlingsrüde riss sich von seiner Besitzerin los und stürmte in das Hühnergehege.

  • Artikel
  • Diskussion

St. Gilgen - Aufregung zu Ostern in einem Hühnergehege in St. Gilgen am Wolfgangsee im Salzburger Flachgau: Ein Hund hat sich am Samstag von seinem 40-jährigen Frauchen losgerissen und eine Bruthenne totgebissen.

Der 52-jährige Besitzer der Hühner riss den Mischlingsrüden danach mit einem kräftigen Zug am Halsband zurück. Dabei wurde die Hundehalterin im Gesicht leicht verletzt. Laut Polizei beträgt der „verursachte Schaden“ rund 20 Euro. (APA)

3x Weber-Grill und 10x Just Spices Gewürzbox zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte