Lawinenabgang im Valsertal: zwei Personen geborgen

Ein Wintersportler konnte sich selbst befreien, die zweite Person wurde von einem Tourengeher beinahe unversehrt geborgen.

  • Artikel
  • Diskussion

Vals – Einsatzkräfte wurden am Montag zu einem Lawinenabgang ins Valsertal gerufen. Zwei Personen (38 und 39 Jahre) aus dem Raum Innsbruck wurden von den Schneemassen teilweise verschüttet.

Laut Polizei konnte sich eine Person selbstständig aus der Lawine befreien, der zweite Wintersportler blieb mit den Stöcken im Schnee hängen und wurde von einem Tourengeher befreit. Der Tiroler erlitt leichte Verletzungen.

Der Lawinenabgang ereignete sich kurz nach 14 Uhr im Bereich des Silleskogel. (tt.com)

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren