Radprofi Sagan entschuldigt sich für Po-Grapscher am Podium

Der Slowake entschuldigte sich öffentlich für den Eklat bei der Siegerehrung der Flandern-Rundfahrt.

  • Artikel
  • Diskussion

Innsbruck – Zwei Tage nach seiner Po-Grapsch-Attacke auf eine Renn-Hostess bei der Siegerehrung der Flandern-Rundfahrt hat sich Radprofi Peter Sagan für die Aktion entschuldigt. „Liebe Maya (Renn-Hostess/Anm.), liebe Frauen und liebe Fans, ich weiß, es gibt keine Entschuldigung für das, was ich getan habe“, schrieb der Slowake unter ein Video, das er auf Facebook veröffentlichte. Was er sonst noch zu der Aktion zu sagen hat, sehen Sie im Video oben. (tt.com)


Kommentieren