Kaiser von Fischer als Kärntner Landeshauptmann angelobt

Peter Kaiser wurde in der Präsidentschaftskanzlei Heinz Fischers als neuer Kärntner Landeshauptmann angelobt.

  • Artikel
  • Diskussion

Wien/Klagenfurt - Peter Kaiser (S) ist am Dienstag von Bundespräsident Heinz Fischer zum Kärntner Landeshauptmann angelobt worden. Damit hat Kärnten nach knapp 24 Jahren wieder einen roten Landeshauptmann.

Per Handschlag und Unterschrift wurde die Gelöbnisformel von Fischer und Kaiser besiegelt. „Ich gratuliere Ihnen zu der Wahl mit großer Mehrheit des Landtags sehr herzlich. Alles Gute“, sagte Fischer zum neuen Landeshauptmann Kärntens. Begleitet wurde Kaiser von seiner Familie, u.a. seiner Lebensgefährtin Ulrike Wehr und deren Sohn Michael. Ebenfalls anwesend waren Bundeskanzler Werner Faymann und Staatssekretär Josef Ostermayer (beide S). Faymann gratulierte seinem Parteikollegen mit einer herzlichen Umarmung.

Als Gastgeschenk hatte Kaiser einen Kärntner Reindling in die Präsidentschaftskanzlei mitgebracht. Dieser wurde dem Präsidenten vom zwölfjährigen Florian, dem Sohn des stellvertretenden Kärntner Klubobmanns Andreas Scherwitzl überreicht.

Nach einem kurzen Gespräch im Büro des Präsidenten erklärte Kaiser, der Reindling sei bereits unter den Mitarbeitern aufgeteilt worden, man werde nun für Nachschub sorgen. Gefragt, ob nun der Ernst des Lebens beginne, meinte Kaiser, dieser habe schon lange begonnen, „gerade in Kärnten“. Jetzt werde man die Dinge angehen. (APA)


Kommentieren


Schlagworte