Tiroler Polizei konnte zwei Brandstiftungen von 2011 klären

Ein Verdächtigter wird wegen Verdacht der Brandstiftung sowie Sachbeschädigung angezeigt. Der entstandende Schaden beläuft sich auf einen vierstelligen Geldbetrag.

  • Artikel
  • Diskussion
Symbolfoto
© TT / Thomas Böhm

Innsbruck, Wattens – Der Tiroler Polizei gelang es im Zuge von umfassenden Ermittlungen zwei Brandstiftungen, die im Jahr 2011 verübt worden waren, nun zu klären. Ein 21-Jähriger aus dem Bezirk Innsbruck-Land soll in der Nacht auf den 15. September 2011 in Hall und in Innsbruck Müllcontainer in Brand gesetzt haben, teilte die Polizei am Dienstag in einer Aussendung mit.

Das Feuer breitete sich zum Teil auf weitere Container und Objekte aus. Der entstandende Schaden beläuft sich laut Polizei auf einen vierstelligen Geldbetrag. Der Verdächtige wird nun bei der Staatsanwaltschaft Innsbruck wegen Verdacht der Brandstiftung und Sachbeschädigung angezeigt. (tt.com)


Kommentieren


Schlagworte