AUA soll Ersatzjobs bringen

Wien – Tirols Landeshauptmann Günther Platter ortet nach seinem gestrigen Gespräch mit AUA-Chef Jaan Albrecht in Wien ein „langfristiges Bek...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien –Tirols Landeshauptmann Günther Platter ortet nach seinem gestrigen Gespräch mit AUA-Chef Jaan Albrecht in Wien ein „langfristiges Bekenntnis zum Standort Innsbruck“. Das Call-Center werde bleiben, die Technik für die Turboprops sei laut Albrecht für die nächsten 10 bis 15 Jahre ebenfalls sicher.

Tirol sei von der „völlig unverständlichen Entscheidung über Nacht überrumpelt worden“. Die Verärgerung darüber habe er Albrecht klargemacht, so Platter. Das sei „kein guter Stil“ gewesen. Jetzt gehe es vor allem darum, den betroffenen Mitarbeitern eine Perspektive zu bieten. Platter drängte dabei neben einer Senkung der Tarife für Wien-Flüge auf neue AUA-Linien von Innsbruck und die Verlagerung anderer AUA-Dienstleistungen nach Tirol. In wenigen Tagen werden Platter und Albrecht erneut darüber reden. (va)

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren


Schlagworte