„Winter, hau ab!“, „Frühling, wo bist du?“

Seit Sonntag stehen die Uhren auf Sommerzeit. Nur das Wetter spielt noch nicht mit. Im Internet wird dem Ärger über den nicht enden wollenden Winter Luft gemacht.

  • Artikel
  • Diskussion

Innsbruck – Das Winterwetter nervt, darüber sind sich momentan viele einig und nutzen Soziale Netzwerke um ihren Unmut kundzutun. Auf Facebook hat sich unter anderem die Gruppe „Gegen den Winter und die Kälte (Bitte teilen)“ gebildet. Die Facebook-Gruppe „Demonstration gegen den Winter“ will sogar auf die Straße gehen. Auf Twitter wird unter #springwhereareyou, #frühling oder #winter eifrig gejammert und geschimpft. Das Lachen ist den Usern trotz eisiger Temperaturen allerdings noch nicht ganz eingefroren:

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren


Schlagworte