Plus

Dieser Mordprozess zieht die Massen an

Eigene Platzkarten kanalisieren den Ansturm der Bevölkerung und von Medien auf den Schwurgerichtssaal.

  • Artikel
  • Diskussion

Von Reinhard Fellner

Innsbruck –Verschwundenes Gold, eine mittels Fackeln erstickte Bankprokuristin, ein des Mordes verdächtigter Polizist, eine geheime Liebschaft, Fluchtversuch aus dem Landeskriminalamt – die Eckdaten des so genannten „Goldmordes“ von Wiesing üben auf die Bevölkerung offenbar Entsetzen und Faszination zugleich aus.


Kommentieren


Schlagworte