Disney schließt Computerspiele-Entwickler LucasArts

LucasArts ist vor allem für seine Abenteuerreihen wie z.B. Monkey Island bekannt.

  • Artikel
  • Diskussion

Los Angeles/Burbank - Walt Disney räumt nach Übernahme des Filmgeschäfts von „Star Wars“-Produzent George Lucas auf: Am Mittwoch sagte ein Firmensprecher, Disney schließe den im Rahmen des vier Milliarden Dollar (3,12 Mrd. Euro) schweren Zukaufs ebenfalls erworbenen Computerspiele-Entwickler LucasArts. Dieser solle künftig nur noch die Lizenzen für die „Stars Wars“-Marke vergeben, aber keine eigenen Entwicklungen vorantreiben.

Disney hatte Lucasfilm im Oktober übernommen. Der Sprecher kündigte Stellenstreichungen an, sagte aber nicht, wie viele Mitarbeiter betroffen sind. LucasArts ist vor allem für seine Monkey-Island-Abenteuerreihe bekannt. In jüngster Zeit ist es dem Entwickler auf dem hart umkämpften Spiele-Markt nicht mehr gelungen, neue Kassenschlager anzubieten. (APA/Reuters)

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren


Schlagworte