Stadt gibt grünes Licht für Wacker-Rettung

Die finanzielle Rettung des FC Wacker Innsbruck ist seit Donnerstagfrüh auf Schiene.

  • Artikel
  • Diskussion

Innsbruck – Zumindest die finanzielle Rettung des FC Wacker Innsbruck ist seit Donnerstagfrüh beschlossene Sache. In einer Sondergemeinderatssitzung gab die Stadt Innsbruck für die notwendige 100.000-Euro-Finanzspritze grünes Licht. Zuvor hatte der Tiroler Bundesligist einem Maßnahmenkatalog zugestimmt, den die Stadtregierung als Bedingung stellte.

Unter anderem sicherte der Verein zu, für weitere 200.000 Euro vom Defizit (gesamt 700.000 Euro) selbst aufzukommen. Den Rest stellen nun Land, Stadt, Olympiaworld, Hypo und Tiroler Wasserkraft zu gleichen Teilen.

Nach den guten Nachrichten auf dem wirtschaftlichen Sektor kann sich der Wacker nun wieder den sportlichen Aufgaben widmen. Der nächste Gegner des Tabellenletzten heißt am Samstagnachmittag (16.00 Uhr) zuhause Rapid Wien. (tt.com)

Einen ausführlichen Bericht zu diesem Thema lesen Sie morgen in der Printausgabe der Tiroler Tageszeitung.

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren