Österreich verlor ersten Test gegen Kasachstan

Im ersten von zwei Duellen mit dem Eishockeyteam aus Kasachstan mussten sich die österreichischen Cracks mit 3:4 (2:1, 0:1, 1:1, 0:0) n. P. geschlagen geben. Unterluggauer feierte Rekord mit 229. Teameinsatz.

  • Artikel
  • Diskussion

Innsbruck – Österreich hat am Freitagabend in Innsbruck das erste von zwei Eishockey-Testspielen zur Vorbereitung auf die A-Weltmeisterschaft gegen Kasachstan mit 3:4 (2:1,0:1,1:1 - 0:0, 0:1) nach Penaltyschießen verloren. Verteidiger Gerhard Unterluggauer bestritt dabei vor 800 Zuschauern sein 229. Spiel für Rot-weiß-rot. Damit ist der 36-jährige Villacher nach 20 Jahren Teamkarriere alleiniger Rekordinhaber.

Bereits nach 15 Sekunden hätte Kasachstan nach einem Fehler von Unterluggauer in Führung gehen können, doch Keeper Bernhard Starkbaum rettete. In der fünften Minute war Starkbaum dann doch geschlagen, Romanow traf. Mit dem ersten Powerplay gelang den gastgebern aber der Ausgleich (9.). Andreas Kristler lenkte einen Schlagschuss von Robert Lukas unhaltbar ab. 42 Sekunden später erhöhte Patrick Harand auf 2:1.

Im zweiten Spielabschnitt flaute die Partie zusehends ab. Österreich nützte eine 5:3-Überzahlmöglichkeit nicht, um die Führung auszubauen (25.), und kassierte knapp vor der zweiten Pause noch den Ausgleich durch Polischuk (38.). Im Schlussabschnitt waren die Gäste aggressiver und gingen auch in Führung, neun Sekunden vor Schluss erzwang Benjamin Petrik mit seinem Tor zum 3:3 noch die Verlängerung, die keine Entscheidung brachte. Im abschließenden Penaltyschießen war es Polischuk, der für die Entscheidung sorgte.

Rekordspieler Unterluggauer war zufrieden mit dem Auftreten seiner zumeist jungen Mitstreiter, da die im Ligafinale im Einsatz befindlichen Teamspieler des KAC und der Vienna Capitals fehlten. „Wir haben heute sehr viele Sachen gut gemacht. Das Penaltyschießen ist immer auch eine Glücksache“, resümierte der VSV-Verteidiger.

Das ÖEHV-Team bestreitet am Samstag (18.00 Uhr) in der TWK-Arena das zweite Testspiel gegen Kasachstan. Als Vorbereitung auf die A-WM in Finnland und Schweden (3. bis 19 Mai) absolviert die Truppe von Teamchef Manny Viveiros am kommenden Montag und am Dienstag noch zwei Testpartien in Auer (Südtirol) gegen Italien. (APA)


Kommentieren