WAC schießt Leader Austria ab, Admira geht in Ried unter

Das Abstiegsduell zwischen Wiener Neustadt und Mattersburg endete torlos. Für die große Sensation sorgte der WAC mit dem 4:0-Auswärtssieg bei der Austria.

  • Artikel
  • Diskussion

Wien – Die Wiener Austria hat sich auf dem Weg zum anvisierten Titelgewinn einen herben Ausrutscher geleistet. Nach 18 Runden ohne Niederlage musste sich der Tabellenführer am Samstag dem WAC vor heimischer Kulisse deutlich mit 0:4 geschlagen geben. Der Aufsteiger aus Kärnten bliebt nach dem Duell der erfolgreichsten Frühjahresteams heuer unbesiegt und pirscht sich weiter an die Top-Vier heran.

Der Spanier Jacobo traf für die Gäste bereits in der 2. Minute und sorgte in der 63. Minute mit seinem siebenten Saisontor auch für die Entscheidung. Das 2:0 hatte Manuel Kerhe (19.) erzielt, zum 4:0 traf Mihret Topcagic (88.).

Die SV Ried hat den Kampf um die Europacup-Plätze in der Fußball-Bundesliga noch nicht aufgegeben. Die sechstplatzierten Innviertler feierten einen souveränen 4:1-Erfolg gegen den FC Admira Wacker Mödling, liegen aber weiter vier Zähler hinter dem WAC zurück.

Das Abstiegsduell der 28. Runde zwischen dem SC Wiener Neustadt und dem SV Mattersburg endete 0:0. Damit liegen die Niederösterreicher, die nach Gelb-Rot für Mravac über eine Stunde in Überzahl agierten, auch nach der 28. Runde drei Punkte vor Schlusslicht Wacker Innsbruck. Die Burgenländer haben nach wie vor vier Zähler Vorsprung auf die Tiroler. (APA)

tipp3-Bundesliga, 28. Spieltag

Wacker Innsbruck - Rapid Wien 1:1 (0:0)

Austria Wien - WAC 0:4 (0:2)

Ried - Admira 4:1 (2:0)

Wr. Neustadt - Mattersburg 0:0

Salzburg - Sturm Graz (Sonntag, 16.00 Uhr)


Kommentieren