17-jährige Kirchbergerin ist neue Miss Tirol

17 Jahr‘, dunkles Haar: Mit Elisabeth Pöll aus Kirchberg machte erstmals seit 2005 eine Nicht-Blondine das Rennen um den begehrten Titel der Miss Tirol.

  • Artikel
  • Diskussion

Von Katharina Zierl

Kitzbühel – „Die Wahl zur Miss Tirol? Zuerst dachte ich ja, das ist so etwas wie ‚Bauer sucht Frau‘, wo die Damen Kühe melken müssen und sowas. So schlimm war‘s dann aber doch nicht“, spaßte der deutsche Comedian Ingo Appelt Samstagabend nach der Schönheitskonkurrenz. Ganz spontan nahm er in der Jury Platz und gab den teilnehmenden Grazien Noten, weil er gerade im Luxushotel Grand Tirolia in Kitzbühel urlaubte. Und genau dort ging die Misswahl diesmal über die Bühne.

Die neue Miss Tirol ist – erstmals seit 2005 – nicht blond, 17 Jahre jung und kommt aus Kirchberg. „Zuerst wollte ich gar nicht mitmachen, weil ich eigentlich sehr schüchtern bin. Aber dann hab‘ ich mich doch getraut und bin jetzt total froh und glücklich darüber. Jedes Mädchen träumt doch irgendwann einmal davon, Miss Tirol zu werden“, sagte die junge Kirchbergerin nach ihrem Sieg.

Rosen streute der neuen Miss Tirol auch ihre Vorgängerin Lisa Höck: „Sie war auch meine Favoritin. Eine klassische Naturschönheit, die sicher auch bei der Wahl zur Miss Austria gute Chancen hat.“ Höck selbst will auch weiterhin im Model-Business arbeiten. „Das Jahr als Miss Tirol hat mir gezeigt, wie viel Spaß mir dieser Job macht“, sagt die 17-Jährige. Jetzt wolle sie erst einmal die Matura machen und dann sehe man weiter: „Wenn es mit dem Modeln nicht klappen sollte, dann werde ich studieren.“ Ingo Appelt zeigte sich von der Siegerin ebenfalls angetan. Wenngleich sein persönlicher Frauengeschmack in eine andere Richtung gehe: „Mir gefallen weiblichere Figuren besser. Zu dünn ist nicht schön.“ Der Comedian saß zum ersten Mal in der Jury einer Misswahl. Wie die Premiere lief? „Besser, als erwartet. Das würde ich sofort wieder machen“, schmunzelte er.

TT-ePaper gratis lesen und Weber-Grill gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte