Arbeiter in Salzburg von Baum am Kopf getroffen: tot

Der 31-jährige Mann verstarb noch an der Unfallstelle.

  • Artikel
  • Diskussion

Flachau - Ein 31-jähriger Mann aus Radstadt ist am Samstag bei einem Unfall im Wald ums Leben gekommen. Der Forstarbeiter hatte im Wastlgraben in Flachau (Pongau) mit einer Seilwinde zwei Baumstämme talwärts gezogen. Dabei geriet eine oberhalb liegende gefällte Tanne ins Rutschen und traf den 31-Jährigen am Kopf, teilte die Polizei mit.

Gefunden wurde der Forstarbeiter kurz vor 19 Uhr von seinem Chef, der sich Sorgen gemacht hatte, weil sich sein Mitarbeiter nicht wie vereinbart gemeldet hatte. Der Chef verständigte sofort die Einsatzkräfte. Doch die Notärztin konnte nicht mehr helfen und nur noch den Tod des Verunglückten feststellen. (APA)


Kommentieren


Schlagworte