Stöhr und Fischhuber holten in Millau Boulder-Weltcupsieg

Auch bei der zweiten Weltcup-Station glänzten die rot-weiß-roten Kletterer.

  • Artikel
  • Diskussion

Millau – Anna Stöhr hat am Samstag auch den zweiten Boulder-Weltcup-Saisonbewerb gewonnen. Die Ex-Weltmeisterin, die zum Auftakt auch in Chongqing gesiegt hatte, setzte sich in Millau in Frankreich vor der Britin Shauna Coxsey sowie der Japanerin Akiyo Noguchi durch. Die Tirolerin machte damit einen weiteren Schritt auf dem Weg zum angestrebten Boulder-Gesamtsieg. Katharina Saurwein belegte Rang sechs.

Bei den Herren gab es genauso einen österreichischen Sieger. Kilian Fischhuber behielt vor dem Franzosen Guillaume Glairon Mondet sowie dem Niederländer Jörg Verhoeven die Oberhand. Lukas Ennemoser verpasste als Vierter knapp das Podest. Für die Kletterer geht es nun mit dem Heim-Weltcup in Kitzbühel (26. und 27. April) weiter. (APA)


Kommentieren