Vierjährige beinahe an einem Stück Fleisch erstickt

Das Mädchen konnte erst gerettet werden, nachdem es sofort in künstlichen Tiefschlaf versetzt wurde.

  • Artikel
  • Diskussion

Graz - An einem Stück Fleisch ist eine Vierjährige in Schadendorf (Bezirk Graz-Umgebung) am Samstag beinahe erstickt. Das Mädchen konnte erst gerettet werden, nachdem es sofort in künstlichen Tiefschlaf versetzt wurde, berichtete die „Kleine Zeitung“ in ihrer Sonntagausgabe.

Das Kind hatte sich an dem Fleisch verschluckt und drohte zu ersticken. Als die Flugrettung eintraf, war das Mädchen bereits blau angelaufen. Die Vierjährige wurde sofort in künstlichen Tiefschlaf versetzt um sie ruhig zu stellen, anschließend konnte das Fleisch mit einer Zange entfernt werden. Das Kind wurde ins Krankenhaus gebracht und ist außer Lebensgefahr. (APA)


Kommentieren


Schlagworte