Nullnummer bei Hannover gegen Stuttgart, Nürnberg besiegt Mainz

Matchwinner für den „Club“ war Nilsson mit einem Doppelpack.

  • Artikel
  • Diskussion

Hannover/Nürnberg – Hannover 96 hat einen weiteren Schritt zur dritten Europapokal-Teilnahme nacheinander verpasst. Die Niedersachsen kamen am Sonntag zum Abschluss des 28. Spieltags der Deutschen Bundesliga nicht über ein 0:0 gegen den VfB Stuttgart hinaus. Vor 46.000 Zuschauern in der AWD-Arena zeigten beide Mannschaften eine schwache Leistung. Hannover (38 Punkte) ist in der Tabelle Neunter mit vier Punkten Rückstand auf Europapokal-Rang sechs. Der VfB (33) vergrößerte als Tabellen-13. seinen Abstand zum Relegationsplatz auf neun Punkte.

Der 1. FC Nürnberg hat seinen Höhenflug unter Trainer Michael Wiesinger fortgesetzt. Die Franken bezwangen am Sonntag vor heimischem Publikum den FSV Mainz 05 (Julian Baumgartlinger spielte durch, Andreas Ivanschitz ab der 80. Minute) dank eines Doppelpacks von Per Nilsson mit 2:1 (0:0). Der „Club“ darf nach der neunten Partie in Serie ohne Niederlage nun sogar auf die europäische Fußball-Bühne hoffen. Abwehrspieler Nilsson traf in der 54. und 69. Minute jeweils nach Standardsituationen. Zwischenzeitig hatte Nicolai Müller (60.) für Mainz ausgeglichen, Adam Szalai zuvor einen Elfmeter vergeben. In der Tabelle fehlen den Nürnbergern noch vier Punkte zu Platz sechs, von Mainz trennt sie nur noch ein Zähler. (dpa)

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren


Schlagworte