Yamaha-Doppelsieg durch Lorenzo und Rossi zum WM-Auftakt

Der Spanier Jorge Lorenzo setzte sich am Sonntag in Doha klar vor seinem neuen Yamaha-Markenkollegen Valentino Rossi aus Italien und seinem in der höchsten Klasse debütierenden Landsmann Marc Marquez auf Honda durch.

  • Artikel
  • Diskussion

Doha – Titelverteidiger Jorge Lorenzo hat am Sonntagabend in Doha das erste MotoGP-Rennen in der neuen Saison der Motorrad-Weltmeisterschaft gewonnen. Der spanische Yamaha-Pilot setzte sich im Großen Preis von Katar in Doha klar vor seinem neuen Teamkollegen Valentino Rossi aus Italien durch. Dritter wurde MotoGP-Debütant Marc Marquez aus Spanien auf Honda.

Lorenzo raste von der Pole Position aus zu einem souveränen Sieg. Für den 25-Jährigen war es der 24. MotoGP-Erfolg bzw. der insgesamt 45. Superstar Rossi zeigte bei seinem ersten Rennen auf Yamaha nach zwei Jahren bei Ducati von Startplatz sieben aus eine beeindruckende Aufholjagd. In der Schlussphase musste der Superstar aber hart kämpfen, um Neuling Marquez in Schach zu halten. Hinter dem aufgestiegenen Moto2-Weltmeister fuhr mit Dani Pedrosa ein weiterer Honda-Pilot über die Ziellinie.

In der Moto2-Klasse gewann Titelfavorit Pol Espargaro. Der Spanier fuhr nach einem spannenden Duell mit dem Briten Scott Redding zum Sieg. Rang drei belegte der Japaner Takaaki Nakagami.

Das Moto3-Rennen geriet zu einem totalen Triumph der Spanier auf K-Maschinen. Luis Salom triumphierte vor seinen Landsleuten und Markenkollegen Maverick Vinales und Alex Rins. (APA/dpa/Si)

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren