Kleiner Ball als Huldigung für großen Sportler

Der Kitzbühler Sommer startet und endet mit Golf. Ende Juni mit dem Golffestival und im September mit dem Toni Sailer Memorial.

Von Harald Angerer

Kitzbühel –Franz Beckenbauer, Hansi Hinterseer, Franz Prader, Charly Kahr und noch viele mehr. Die Gästeliste las sich schon im Vorjahr wie das „Who’s who“ der Sportgeschichte. Sie alle schwangen den Golfschläger in Gedanken an Jahrhundertsportler Toni Sailer. Zum gleichnamigen Memorial Golfturnier waren sie nach Kitzbühel geladen.

Auch heuer im September werden sich die Sportlegenden wieder in Kitzbühel treffen. „Wir wissen, das zweite Jahr ist das schwerste. Aber das Turnier soll ein Fixpunkt werden“, sagt Martin Kerscher, einer der Initiatoren und Golfclub-Kitzbühel-Präsident. Das Turnier findet am 20. September statt und wird auf den Plätzen am Rasmushof und beim Arosa Resort gespielt.

„Mich freut es sehr, dass in Kitzbühel so auch meinem Bruder weiter gedacht wird“, sagt Rudi Sailer. Er streicht auch den gesellschaftlichen Aspekt des Golfturniers hervor. „Es ist einfach schön, wenn alte Wegbegleiter und Sportkameraden von Toni sich in Kitzbühel treffen und so sein Andenken hochalten“, erklärt Rudi Sailer.

Doch auch den ganzen Sommer über wird in Kitzbühel dem Golfsport viel Platz eingeräumt. Sozusagen den Veranstaltungs-Saisonauftakt macht dabei das Golf Festival vom 23. bis 30. Juni. Dabei wird sieben Tage Golf gespielt, auf fünf Plätzen und mit dabei sind vier Partnerhotels. Einer der Höhepunkte der Turnierwoche ist dabei die so genannte Streif Attack am 27. Juni, wo die berühmte Rennstrecke als Golfplatz dient. Schon jetzt ist die Veranstaltung zu 3/4 ausgebucht. „Bei dem Turnier ziehen die Kitzbüheler Golfclubs an einem Strang und auch die vier Hotels arbeiten zusammen, das ist mir sehr wichtig“, sagt TVB-Obfrau Signe Reisch. An die tausend Golfspieler werden in der Festivalwoche in Kitzbühel erwartet. Gespielt wird heuer nicht nur beim Golfclub Kitzbühel-Schwarzsee, Golfclub Rasmushof, Golfclub Kitzbühel am Arosa Resort und beim Golfclub Eichenheim in Kitzbühel, sondern auch erstmals am Platz des Golfclubs Mittersill-Stuhlfelden.


Kommentieren