Tiroler Meisterkonzerte werden mit Gustav Mahler eröffnet

Die Innsbrucker Festwochen der Alten Musik präsentieren die „meister&kammerkonzerte“ vom 14. Oktober 2013 bis zum 27. Mai 2014.

Innsbruck – Die Innsbrucker Festwochen der Alten Musik veranstalten in der Saison 2013/14 erneut 15 Meister- und Kammerkonzerte. Dies gaben die Organisatoren am Dienstag im Rahmen einer Pressekonferenz in Tirols Landeshauptstadt bekannt. „Eröffnet werden die Meisterkonzerte heuer am 23. Oktober mit der Symphonie Nr. 9 von Gustav Mahler“ kündigte Christa Redik, Geschäftsführerin der Festwochen der Alten Musik, an.

Insgesamt 15 Meister- und Kammerkonzerte vom 14. Oktober 2013 bis zum 27. Mai 2014 werden in Tirols Landeshauptstadt zur Aufführung kommen, sagte Redik. „Wir haben heuer ein buntes Programm. Neben bekannten Komponisten werden wir auch Komponisten präsentieren, die nicht so oft gespielt werden“, fügte sie hinzu.

„Mit den Meisterkonzerten bilden wir in der Saison 2013/14 einen großen Bogen der Symphonik“, erklärte Redik. Neben dem Eröffnungskonzert mit Gustav Mahler soll auch die Symphonie Nr. 3 von Anton Bruckner sowie die Symphonie Nr. 6 von Pjotr Iljitsch Tschaikowski zur Aufführung kommen. „Aber auch ein Klavier-Rezital mit Grigorij Sokolow und verschiedene Solisten, beispielsweise die Violinistin Hilary Hahn, stehen auf unserem Programm“, meinte Redik.

„Zum Auftakt der Kammerkonzerte werden wir zwei Genre kombinieren, nämlich einen Liederabend und Kammermusik“, sagte Rainer Lepuschitz, Dramaturg bei den Festwochen der Alten Musik. Das Theophil Ensemble Wien wird unter anderem Bearbeitungen von Richard Strauss‘ „Till Eulenspiegels lustige Streiche“ und Gustav Mahlers „Lieder eines fahrenden Gesellen“ präsentieren.

Neben dem sehr bekannten Mandelring Quartett und dem Jerusalem Quartett werde auch das junge, britische Doric String Quartett einen Abend gestalten, erzählte Redik. „Uns ist es wichtig, immer auch junge Nachwuchsensembles zu zeigen“, fügte sie hinzu. (APA)

Das Programm finden Sie hier: http://www.meisterkammerkonzerte.at/programm


Kommentieren


Schlagworte