Fischer zog ohne Game-Verlust in 2. Pariser Quali-Runde ein

Die österreichischen Tennis-Profis Martin Fischer und Andreas Haider-Maurer haben es am Dienstag bei den French Open in Paris in die zweite Qualifikationsrunde geschafft.

Paris – Der Vorarlberger Martin Fischer gab gegen den Kroaten Nikola Mektic kein einziges Game ab, Andreas Haider-Maurer (4) hatte beim 1:6,7:5,9:7 gegen den Tschechen Jan Mertl weitaus mehr zu kämpfen. Gerald Melzer schied mit einem 4:6,3:6 gegen den Deutschen Jan-Lennard Struff (12) aus.

In der Damen-Qualifikation treten zwei Österreicherinnen an. Yvonne Meusburger (3) wurde am Dienstag in das dritte Duell mit der Französin Severine Beltrame gelost (Head-to-Head 1:1), Patricia Mayr-Achleitner trifft erstmalig auf die Australierin Anastasia Rodionova (20). Haider-Maurer bekommt es nun ebenfalls erstmals mit dem Argentinier Agustin Velotti zu tun, Fischer hat im zweiten Duell mit Michal Przysienzny (22) die Chance auf den ersten Sieg gegen den Polen. (APA)


Kommentieren