Schweizer Werbeausgaben im April gestiegen, erstmals nach 4 Monaten

Der Molkereikonzern Emmi und McDonald‘s gaben am meisten aus.

Symbolfoto.
© Hetfleisch

Bern - Der Schweizer Werbemarkt ist im April leicht gewachsen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat wurde 1,5 Prozent mehr Werbung geschaltet. Insgesamt beliefen sich die Ausgaben nach Berechnungen der Marktforschungsfirma Media Focus auf 419,7 Mio. Franken (336 Mio. Euro).

Markant war mit 14,7 Prozent insbesondere der Anstieg der Werbeausgaben zur Anpreisung von Nahrungsmitteln. Zurückzuführen war dies unter anderem auf den Milchverarbeiter Emmi, der mit der Werbung für sein neues Produkt Jogurtpur im April unter die zehn größten Werbetreibenden der Schweiz aufstieg.

Jogurtpur kam in der Rangliste der meistbeworbenen Produkte auf Platz 4, wie Media Focus am Dienstag weiter mitteilte. Mehr Werbung gab es demnach einzig für McDonald‘s Restaurants, Swisscom TV und den Ford Focus.

Die ersten vier Monate zusammengezählt sind 2013 die Werbeumsätze im Vergleich zum Vorjahr um 0,2 Prozent zurückgegangen. (APA/sda)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte