Oldies kommen nach Kitzbühel

Von Harald Angerer...

Von Harald Angerer

Kitzbühel –Edle Karossen, prominente Persönlichkeiten und der Charme der Gamsstadt, zusammen ergibt das nun schon zum 26. Mal die Kitzbüheler Alpenrallye. Von 5. bis 8. Juni werden wieder Oldtimer die Straßen rund um Kitzbühel für ihren Wettstreit nutzen. Bei einer Pressekonferenz haben gestern die Veranstalter das Programm präsentiert.

Drei Ausfahrten gilt es heuer zu bewältigen. Am Donnerstag, den 6. Juni, wird der Prolog auf der Spertental-Runde gefahren. Am Freitag, den 7. Juni, führt die Hochkönig-Runde die Teilnehmer ins Salzburgerische und nach Bayern, und am Samstag, den 8. Juni, steht die Chiemgau-Runde am Programm, die auch ins Inntal führt. Der Höhepunkt für die Autofans steigt wie alle Jahre am Samstag um 15.30 Uhr mit der Fahrzeugparade durch die Kitzbüheler Innenstadt. Durch die Baustelle ist lediglich eine kleine Änderung der Route notwendig.

Über 200 Classic-Cars sind heuer am Start in Kitzbühel, nicht weniger als 32.000 Pferdestärken und ein geschätzter Wert von um die 30 Millionen Euro werden an den drei Tagen bewegt. Aber nicht nur Oldies buhlen um die Blicke der Zuschauer, Sponsor Volkswagen nutzt die Veranstaltung, um den neuen Golf GDT zu präsentieren.

Gefeiert wird im Rahmen der Alpenrallye der 50. Geburtstag des Sportwagens Porsche 911 und das 50-Jahr-Jubiläum der Firma Lamborgini. Neben Ehrenpräsident Hans-Joachim Strietzel Stuck werden bekannte Teilnehmer am Start stehen. Unter ihnen Schauspieler Erol Sander und Ex-Skirennläufer Hans Knauss.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren