Souveräner Tanz an die Weltspitze

Von Claudia Funder...

Von Claudia Funder

Lienz, Porec –Die Osttiroler Valeina Dance Champions verbuchen seit Jahren sensationelle Erfolge bei Bewerben. Erst im April toppten sie bei den ESDU (European Dance Union) Austrian Open in Zell am See alle bisherigen Ergebnisse und traten mit sieben Staatsmeistertiteln die Heimreise an.

Am vergangenen Wochenende ging es noch höher hinaus: Die Osttiroler Bewegungstalente stellten sich bei den ESDU World Dance Masters der internationalen Konkurrenz von über 5000 Teilnehmern und vermochten auf höchstem Niveau zu punkten. Nicht weniger als 65 Tänzer aus dem Bezirk gingen mit zwölf Beiträgen an den Start, fünf waren in Eigeninitiative entwickelt worden.

Und zwei Burschen bewiesen bei dem renommierten Bewerb im kroatischen Porec nicht nur Können, sondern auch Nervenstärke. „Michael Schneider zeigte mit Be individual, welche Ausdrucksstärke in ihm steckt, und ertanzte den Weltmeistertitel“, freut sich Tanzschulleiter Sascha Jost nach dem Bewerb über den Erfolg des 1995 geborenen Dölsachers, der im Borg Lienz die Schulbank drückt. Herausragend war auch die Leistung von Andreas Pum, Jahrgang 1996 und ebenfalls aus Dölsach. Der Schüler der Hotelfachschule Lienz tanzte mit „A Broken Heart“ zum WM-Titel. Jost: „Die Mädels von Power of Dance holten den Vizeweltmeistertitel nach Osttirol und die Tänzer von Catwomen, Rum & Coca Cola und Tron freuen sich über großartige dritte Plätze.“

In Osttirol live zu sehen sind die Valeina Dance Champions übrigens wieder am 22. und 23. Juni im Stadtsaal Lienz.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren