Eltern für Handyverbot an Schulen

Elternverbände stellen sich gegen Palfrader und Lintner. Der Ruf nach Ganztagsangeboten statt einer Gesamtschule wird laut.

Innsbruck –Landesschulratspräsident Hans Lintner und Bildungslandesrätin Beate Palfrader haben sich zuletzt gegen ein generelles Handyverbot an Tirols Schulen ausgesprochen. Dabei wären strenge Bestimmungen ganz im Sinne der Eltern: Die Landeselternverbände an den öffentlichen Schulen sprechen sich in einer Stellungnahme für eine klare, bundesweit einheitliche Regelung durch das Unterrichtsministerium aus: „Das würde viele endlose Diskussionen an den Schulen ersparen“, so Verbandsobmann Peter Retter. Schon seit Jahren werde sinnlos Zeit vergeudet. Ohne Verbote könnten die Schulen das Problem nicht in Griff bekommen.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte