Austria Wien fixiert Meistertitel mit 4:0-Gala gegen Mattersburg

Die Wiener Austria hat sich vorzeitig den 24. Meistertitel der Vereinsgeschichte gesichert. Das erste Europa-League-Ticket geht an Rapid.

Wien - Die Wiener Austria hat sich vorzeitig den 24. Fußball-Meistertitel der Vereinsgeschichte gesichert. Die Favoritner gewannen am Mittwochabend gegen Mattersburg vor 12.000 Zuschauern in der ausverkauften Generali-Arena 4:0 und sorgten damit schon nach der 35. Runde für die Entscheidung. Die Wiener hätten sich aber auch eine Niederlage leisten können, da Vizemeister Salzburg in Ried nicht über ein 2:2 hinauskam. Der Vorsprung vor der letzten Runde beträgt damit acht Punkte, im direkten Duell am Sonntag in Salzburg geht es nun also nur mehr um Prestige.

Im Kampf um die Europa-League-Plätze sicherte sich Rapid (54) das erste von zwei Tickets und damit auch Rang drei. Der Rekordmeister gewann auswärts gegen Admira Wacker Mödling mit 2:0. Den vierten Platz machen sich in der letzten Runde Sturm Graz (48), der WAC (47) und Ried (46) untereinander aus. Die Grazer unterlagen Wacker Innsbruck mit 1:2, die Kärntner mussten sich ebenfalls in der Fremde Wiener Neustadt mit 0:2 geschlagen geben. Durch die Siege der beiden schwächsten Liga-Teams ist auch der Abstiegskampf in der letzten Runde dramatisch.

Neues Schlusslicht ist die Admira (32), einen Zähler entfernt sind Innsbruck (33) und Wiener Neustadt (33). Mattersburg (35) hat drei Punkte Vorsprung und ist ebenfalls noch nicht gerettet. Zum Abschluss kommt es zum direkten Duell Mattersburg gegen Admira, Innsbruck tritt beim WAC an, Wiener Neustadt muss bei Sturm Graz bestehen. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren