Die Europabrücke feiert heuer 50-jähriges Jubiläum

Die Brücke wurde am 30. Mai 1963 fertiggestellt. Die Verkehrsfreigabe erfolgte am 17. November 1963.

Innsbruck - Die Europabrücke feiert heuer ihr 50-jähriges Jubiläum. Am 30. Mai 1963 wurde die höchste Brücke Österreichs fertiggestellt. Der Spatenstich für die insgesamt 820 Meter lange Konstruktion südlich von Innsbruck, über die die Brennerautobahn (A13) führt, wurde rund viereinhalb Jahre zuvor, am 25. April 1959, vorgenommen. Am 17. November 1963 gab sie schließlich der damalige Bundeskanzler Alfons Gorbach für den Verkehr frei.

Die Europabrücke gilt als eine der wichtigsten Nord-Süd-Verkehrsverbindungen in Europa, jährlich passieren sie über zwölf Millionen Fahrzeuge. Aufgrund des ständig zunehmenden Verkehrsaufkommens und vor allem wegen des ansteigenden Lkw-Verkehrs in den vergangenen 50 Jahren, müsse die Brücke heute ständig überwacht werden, erklärte Martin Kirchmair, Leiter der Abteilung Bestandsmanagement der Asfinag der APA. „Bei der Berechnung wurden damals aber gewisse Ressourcen eingebaut, das kommt uns heute zu Gute“, fügte er hinzu.

Die Europabrücke ist 192 Meter hoch, besteht aus rund 70.000 Kubikmetern Beton und für ihre Errichtung wurden rund 66 Tonnen unterschiedlicher Stahl verwendet sowie 55.000 Kubikmeter Erd- und Felsmassen bewegt. Neue Bautechniken wie etwa der Einsatz von Spritzbeton oder wissenschaftliche Versuche im Windkanal wurden erstmals angewandt. Rund 20 Arbeiter seien bei den Bauarbeiten gestorben. Das Gerücht von einbetonierten Menschen stimme jedoch nicht, sagte Kirchmair.

Inzwischen lockt das Bauwerk auch mit der Möglichkeit zum Bungee-Springen, das seit 20 Jahren bei entsprechenden Witterungs- und Windverhältnissen angeboten wird. In ihrer Bauart gilt sie heute noch als höchste Balkenbrücke Europas. Diese bestehen aus Pfeilern und einem sichtbar getrennten Überbau. Im Ranking der allgemein höchsten Brücken in Europa wurde sie allerdings 2004 von der „Viaduc de Millau“ in Südfrankreich überholt, die 270 Meter Höhe misst.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Europabrücke soll heuer laut Asfinag ein Festakt stattfinden. Ein genaues Datum stehe noch nicht fest, die Feierlichkeiten werden aber weder am 30. Mai, noch am 17. November, sondern aufgrund des besseren Wetters im Spätsommer oder Frühherbst stattfinden. (APA)


Kommentieren


Schlagworte