Schulzentrum lädt zu Markttag

Imst – „Wir haben jetzt die zweite Generation, die kaum mehr etwas mit Landwirtschaft zu tun hat“, erklärt der Tarrenzer Vizebürgermeister u...

Imst –„Wir haben jetzt die zweite Generation, die kaum mehr etwas mit Landwirtschaft zu tun hat“, erklärt der Tarrenzer Vizebürgermeister und Lehrer an der NMS Imst-Unterstadt, Jürgen Kiechl. Und eben dieser fehlende Bezug sei es, der auch eine Gefahr für die regionale Lebensmittelproduktion und Identität darstelle.

Dagegen kämpft das Schulzentrum Imst-Unterstadt, das vom Kindergarten über die Volksschule und die beiden NMS für Sport und Musik bis zur PTS rund 700 Kinder und Jugendliche beherbergt. Schon im Vorjahr wurden viele Initiativen ins Leben gerufen: von der gesunden Jause über das Fach Ernährung in der 1. Klasse oder etwa Jausenbuffets, die von den Schülern der NMS-Sport angerichtet wurden, bis hin zum „Ernährungsführerschein“ der Volksschüler von Direktorin Annemarie Neururer.

Als Höhepunkt gibt es dazu am 4. Juni (Ausweichtermin ist der 11. Juni) den ersten Markttag auf dem Campus des Schulzentrums. Dieses Schulprojekt wird gemeinsam mit der Vermarktungsplattform „Insrix“ unter Obfrau Christine Schnegg veranstaltet. „Das soll ein richtiges Fest werden“, hofft die Direktorin der NMS-Sport, Christine Kopp. Und natürlich sind auch Eltern und die Imster Bevölkerung zu diesem Ereignis eingeladen. „Dabei wird auch die neue Kletterwand vorgestellt“, so Kopp.

Neben den Standln der heimischen Bauern werden natürlich auch die Schüler voll eingebunden. Zum einen beschäftigten sich die Älteren mit den Kleineren, zum anderen sorgen die Schüler der NMS für Musik unter Direktor Michael Perktold für die musikalische Umrahmung. Die PTS wird ein Café betreiben.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Für Christine Schnegg ist der Markttag eine weitere Möglichkeit, Regionalität voranzutreiben. Sie hat oft Kinder am Hof und weiß auch deren Kreativität zu schätzen. „Kinder haben mich auf den Begriff des Christine-Brots gebracht.“ (pascal)


Kommentieren