Neue und junge Gesichter der Tiroler Volksmusikwelt

Mieders, Mühlau – Im Zuge der Jahreshauptversammlung des Tiroler Volksmusikvereines legte Peter Reitmeir nach 20 Jahren Obmannschaft die Lei...

Mieders, Mühlau –Im Zuge der Jahreshauptversammlung des Tiroler Volksmusikvereines legte Peter Reitmeir nach 20 Jahren Obmannschaft die Leitung in jüngere Hände. „Jetzt ist es Zeit für einen frischen Wind“, kommentierte er seinen Rückzug. Als Nachfolger wurde der 36-jährige Stubaier Peter Margreiter einstimmig gewählt.

Der neue Obmann ist Landesmusikschullehrer und begeisterter Volksmusikant. Dem geschätzten Telfer Peter Reitmeir wurde die Ehrenobmannschaft, welche die höchste Auszeichnung des Tiroler Volksmusikvereines darstellt, verliehen. Als Überraschung komponierte niemand Geringerer als Florian Pedarnig einen „Auftanzwalzer Nummer zwei“ für seinen Freund und passionierten Volkstänzer Reitmeir.

Weiters wurden verdiente Persönlichkeiten aus Tirol für ihr Engagement in der Volksmusik vom Verein geehrt – unter anderem Bürgermeister Manfred Leitgeb aus Mieders sowie die Kitzbühler Feischtagsmusig und die Familie Steixner vom Gasthof Handl aus Schönberg.

„Der Tiroler Volksmusikverein zählt mit anderen Traditionsverbänden zu den wichtigen Säulen der heimischen Volkskultur“, so der neue, hochmotivierte Obmann Margreiter. „Neben dem Alpenländischen Volksmusikwettbewerb, dem Tiroler Adventsingen sowie vielen Volksmusikveranstaltungen organisieren wir auch Fortbildungen und Seminare für interessierte Musikanten und Sänger. Weiters erscheinen alljährlich Notenausgaben in unserem Eigenverlag Tiroler Notenstandl.“

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Und auch bei den Mühlauer Sängern gibt es ein neues Gesicht an der Spitze. Dieser Tage wurde Martin Tirler zum Obmann der traditionsreichen Sängervereinigung gewählt. Der 47-jährige gebürtige Innsbrucker übernimmt damit die Geschicke der Vereinsführung und löst Mag. Manfred Simma als Obmann ab.

Martin Tirler ist seit 1996 bei den Mühlauern und singt im 2. Tenor. Seine große Herausforderung sei, „die Nachwuchsarbeit im Verein zu fördern und bei qualifizierten Auftritten wie kürzlich im Rahmen des 11. World Music Akkordeonfestivals in Innsbruck mit guten Leistungen zu glänzen“. Dafür stehe als Garant allein schon der neue Chorleiter Viktor Schellhorn, so der neue Chef der Mühlauer Sänger Martin Tirler. (hubs)


Kommentieren


Schlagworte