Orientalischer Flair und Vorfreude bei den Stargästen

Um 21.30 Uhr wird im Wiener Rathaus der 21. Life Ball unter dem Motto „1001 Nacht“ eröffnet. Als Gäste haben sich neben Ex-US-Präsident Bill Clinton, Sänger Elton John, „Bezaubernde Jeannie“ Barbara Eden und Hilary Swank, „Black Eyed Peas“ -Sängerin Fergie und Kelly Osbourne angesagt.

Wien - Der Wiener Life Ball hat am Samstag bereits am Nachmittag zahlreiche Zaungäste in den Wiener Rathauspark gelockt. Vor allem Touristen und Familien nutzten die Gelegenheit, die letzten Vorbereitungen für das Fest mitzuverfolgen. Die Gastronomie hatte heuer zum ersten Mal bereits ab 15.00 Uhr geöffnet.

Auch die eher kühlen Temperaturen konnten die Stimmung nicht trüben. Die Besucher beobachteten, wie sich der Rathausplatz nach und nach in eine Kulisse von „1001 Nacht“ verwandelte, die von jeder Menge Menschen in Bundhosen und Turbans bevölkert wurde.

Das Wetter dürfte am Abend allerdings doch noch zum Störfaktor werden: Laut Prognose fallen die Temperaturen auf sieben bis neun Grad. Auch Schauer können laut einer Prognose der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) nicht ganz ausgeschlossen werden. Zumindest die Chancen auf eine trockene Eröffnung stehen aber nicht schlecht.

Eröffnung um 21.30 Uhr

Das Charity Event des Jahres wird offiziell um 21.30 Uhr eröffnet. Die Zugänge zum Rathausplatz sind ab 19.30 Uhr geöffnet.

Als Gäste haben sich neben Ex-US-Präsident Bill Clinton, Sänger Elton John, „Bezaubernde Jeannie“ Barbara Eden sowie Hilary Swank, „Black Eyed Peas“ -Sängerin Fergie und Kelly Osbourne angesagt. Eva Longoria musste ihr Kommen wegen einer Mandelentzündung absagen.

Schon am Freitagabend fand im Burgtheater das exklusive Red Ribbon Celebration Concert statt, bei dem sich zahlreiche Künstler wie die Opernstars Anna Netrebko, ihr Partner Erwin Schrott und Ildebrando D‘Arcangelo oder die Schauspieler Christiane Hörbiger, Sunnyi Melles, Nicholas Ofczarek, Mavie Hörbiger und Barbara Eden in den Dienst der guten Sache stellten - geht der Reinerlös des Konzerts doch an die Clinton Health Access Initiative (CHAI).

Aids Charity Gala in der Hofburg

Am Samstag startet der Eventreigen am späten Nachmittag mit einer Aids Charity Gala in der Hofburg zu der Elton John, Bill Clinton sowie Bollywood-Ikone und UNAIDS-Botschafterin Aishwarya Rai Bachchaan geladen sind. Um 18.00 Uhr wird der Ring gesperrt, damit die Gäste ab 19.30 Uhr mit ihren aufwendigen Kostümen ungehindert über ihren Magenta Carpet schreiten können.

Die Eröffnung ab 21.30 Uhr verspricht orientalisches Flair. So werden etwa 200 Debütanten zum „Marsch Pompös“ aus der „Aladdin Suite“ von Carl Nielsen einziehen und Mime Paulus Manker als überdimensionaler Dschinn auftreten, ehe Designer Roberto Cavalli mit einer Retrospektive seiner besten Modelle auf dem Laufsteg zu sehen ist.

Der Italiener zeigte sich stolz, wieder eingeladen worden zu sein. Cavalli, der in Begleitung seiner österreichischen Ehefrau Eva kam, gestaltete bereits 2001 die Show. Auch Supermodel Karolina Kurkova ist heuer bereits das zweite Mal beim Charity-Event dabei.

Ihre Vorfreude wurde am Samstagmorgen bei der internationalen Pressekonferenz deutlich: Mit einem lautstarken „Guten Morgen!“ und breitem Grinsen hat Kurkova Samstagfrüh die Journalisten begrüßt.

Die gebürtige Tschechin ist dieses Jahr bereits das zweite Jahr beim Charity-Event mit dem Motto „1001 Nacht“ dabei: „Ich habe nicht gewusst, was mich erwartet“, erzählte sie über ihr Debüt im vergangenen Jahr.

Das Topmodel ersteigerte gemeinsam mit ihrem Ehemann Archie Drury bei ihrem letzten Life Ball-Besuch im Jahr 2012 einen Champagner-Kühler, der von Designer Roberto Cavalli gestaltet und vom Wiener Traditionsunternehmen Lobmeyr gefertigt wurde. In diesem Jahr hat sie das Designerstück wieder nach Wien gebracht. Aber nicht, weil es ihr nicht gefällt, sondern weil sie es dem Team rund um Ballorganisator Gery Keszler erneut für eine Versteigerung zugunsten der Aidshilfe zur Verfügung stellen wollte. Mit einer Gravur seiner prominenten Paten geht der Cooler wieder in die Auktion.

Kampf gegen die Übertragung des HI-Virus von Müttern auf Kinder

Die Versteigerung findet Samstagnachmittag im Rahmen der Aids Charity Gala statt. Dabei wird auch ein Chronograf aus dem Haus Chopard mit 40 Rubinen versteigert. Opernsängerin Anna Netrebko wird das Schmuckstück bei der Gala tragen, so Keszler.

Das Geld, das beim Life Ball für die Aidshilfe lukriert wird, soll vor allem für den Kampf gegen die Übertragung des HI-Virus von Müttern auf Kinder verwendet werden. Bollywood-Ikone Aishwarya Rai Bachchan, die in ihrer Funktion als UNAIDS-Botschafterin nach Wien gekommen war, ist das Thema besonders wichtig. Seit 2011 ist die Schauspielerin Mutter ein Tochter: „Es ist wichtig, mehr Bewusstsein für diese Krankheit zu schaffen.“ UNAIDS habe es sich zum Ziel gesetzt, die Mutter-Kind-Übertragung auf Null zu bringen. „Strengen wir uns an, dass dieser Traum zur Realität wird“, sagte die Mimin.

„Krankheit bekämpfen, indem das Leben gefeiert wird“

„In den frühen 1990er Jahren (1993 ging der erste Life Ball über die Bühne, Anm.) gab es kaum Hoffnung, um die Situation (von HIV, Anm.) zu verbessern. Doch 21 Jahre später ist die Veränderung enorm“, sagte Keszler. „Viele haben nun Zugang zu einer Therapie.“ Die Zahl der Menschen, die behandelt werden, sei auf acht Millionen angestiegen. Die Krankheit müsse bekämpft werden, indem das Leben gefeiert werde, so Keszler. (APA)


Kommentieren