Boston Bruins qualifizierten sich für NHL-Halbfinale

Mit einem 3:1-Sieg haben die Bruins die New York Rangers eliminiert, Chicago verkürzte gegen Detroit auf 2:3.

Boston (Massachusetts)/Chicago (Illinois) – Die Boston Bruins haben im fünften Play-off-Spiel gegen die New York Rangers auf eigenem Eis den Aufstieg ins NHL-Halbfinale respektive Eastern-Conference-Endspiel geschafft. Der Meister von 2011 gewann am Samstag mit 3:1 und entschied damit die „best-of-seven“-Serie mit 4:1 für sich. Im Ost-Finale treffen die Bruins nun auf die Pittsburgh Penguins, die sich am Tag davor gegen die Ottawa Senators mit 4:1 durchgesetzt hatten.

Für die Statistiker spricht nun einiges für die Bruins, denn das Team aus Massachusetts hatte 1970 und 1972 in den Play-offs gegen die Rangers gewonnen und sich danach jeweils zum Stanley-Cup-Champion gekürt.

In der Western Conference konnten die Chicago Blackhawks durch einen 4:1-Heimsieg gegen die Detroit Red Wings das Play-off-Aus abwenden und auf 2:3 verkürzen. (APA/Reuters/dpa)

NHL-Play-off - Viertelfinale („best-of-seven“) vom Samstag:

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Eastern Conference:

Boston Bruins - New York Rangers 3:1 (Endstand: 4:1);

Western Conference:

Chicago Blackhawks - Detroit Red Wings 4:1 (Stand: 2:3). Nächstes Spiel am Montag


Kommentieren