Schweiz: Abstimmung über bedingungsloses Grundeinkommen

Medien sprechen von einer der „gewagtesten“ jemals in der Schweiz vorgelegten Initiativen.

Symbolfoto.
© Hetfleisch

Genf - In der Schweiz wird es eine Volksabstimmung über ein bedingungsloses Grundeinkommen geben. Wie die Zeitung „Le Matin Dimanche“ am Sonntag berichtete, haben die Initiatoren eines entsprechenden Referendums die dafür erforderlichen 100.000 Unterschriften gesammelt. Die Zeitung spricht von einer der „gewagtesten“ jemals in der Schweiz vorgelegten Initiativen. Sollte der Volksentscheid im Sinne der Initiative positiv ausgehen, müsste das Anliegen von den politischen Entscheidungsträgern umgesetzt werden.

Vorgesehen sind neben der Zahlung von monatlich 2.500 Franken (2.080 Euro) pro Erwachsenem weitere 1.000 Franken je Kind. Damit würde eine Familie mit zwei Kindern auf 7.000 Franken (5.800 Euro) im Monat kommen. Nach der Einreichung der Unterschriften bei den Schweizer Bundesbehörden vergehen in der Regel mehr als zwei Jahre bis zur Volksabstimmung. (APA/AFP)


Kommentieren


Schlagworte