Nächtliche Brände in Tirol gingen glimpflich aus

In Haiming war an der Rückseite eines Gasthauses ein Feuer ausgebrochen, in Kirchberg verursachte ein „Golfcar“ einen Brand in einer Firma.

Haiming/Kirchberg – Mit 50 Mann und sieben Autos rückte die Freiwillige Feuerwehr Kirchberg (Bezirk Kitzbühel) am Sonntagabend aus, um einen Brand in der Werkstätte einer Firma zu löschen. Ein defektes „Golfcar“, welches in der Garage abgestellt war, dürfte das Feuer verursacht haben.

Durch den Brand wurde die Werkstätte und die darin befindlichen Geräte und Werkzeuge erheblich beschädigt. Auch die darüber liegenden Wohnungen wurden durch Ruß und Rauch in Mitleidenschaft gezogen. Die Feuerwehr konnte den Brand in relativ kurzer Zeit löschen.

Wirt löschte Brand selbst

Um 23.30 Uhr entdeckten in Haiming (Bezirk Imst) ein Hausbewohner und ein Nachbar ein Feuer an der Rückseite eines Gasthauses im Ortsteil Ambach. Aus unbekannter Ursache dürfte eine Kunststoffplane in Brand geraten sein, worauf die Flammen auf die Hausfassade übergriffen. Der Wirt konnte das Feuer rasch selbst löschen, die eintreffenden Feuerwehren mussten nicht mehr einschreiten. Personen kamen laut Polizei keine zu Schaden. Die Erhebungen zur Brandursache sind im Gange. (tt.com)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte