Spendenflut für Kössen reißt nicht ab

Kössen – Nach dem verheerenden Hochwasser laufen die Aufräumarbeiten in Kössen weiterhin auf Hochtouren. Zahlreiche Spenden aus nah und fern...

Kössen – Nach dem verheerenden Hochwasser laufen die Aufräumarbeiten in Kössen weiterhin auf Hochtouren. Zahlreiche Spenden aus nah und fern erreichen fast täglich die Gemeinde.

Im Rahmen einer Gemeinschaftsaktion mit der Firma Synthesa Chemie haben mehrere Tiroler Malerfirmen Innenfarbe im Wert von 10.000 Euro gespendet. „Dieses Material reicht zum Ausmalen von ca. 9000 m². Das entspricht etwa 20 bis 25 kompletten Gebäuden“, berichtet Innungsmeister Rainer Höck.

Mit einer spontanen Idee sammelte die Feuerwehr Mühlau (Innsbruck) im Rahmen des Landes-Feuerwehrbewerbes 7200 Euro für acht Familien in Kössen, deren Väter selbst im Feuerwehreinsatz gegen das vergangene Hochwasser gestanden haben, während ihr eigenes Zuhause überflutet wurde.

400 Gäste waren der Einladung der Polizeimusik in die LLA Rotholz gefolgt. Entstanden ist das Konzert in Zusammenarbeit mit der Musikkapelle Strass sowie der Landespolizeidirektion. Beim Benefizkonzert wurden 10.600 Euro gespendet.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Unter dem Titel „Grenzenlos“ veranstaltete die Sparte Information und Consulting ihren Spartentag in Kufstein. Für die Geschädigten wurde eine Spendenbox aufgestellt und ein namhafter Betrag gespendet. (TT)


Kommentieren